Read the recent interview with Karl Lagerfeld – from German Gala Magazine

This month German glossy magazine “GALA” published an exclusive and, in my opinion, a quite provocative interview with Karl Lagerfeld.

Since I recently posted about Karl opening his concept store in Paris, I thought this interview would be a great addition. It’s all in German, but don’t worry, I have translated it for you so enjoy!

Read below the full interview (the English translation is next to each paragraph, marked with an asterisk and in itallics). I appologize for any spelling mistakes that I might have overlooked!

 KARL LAGERFELD

© Nicolas Kantor / Gala

Erinnern Sie Ihre letzte Liebesnacht, Herr Lagerfeld?

* Do you remember your last love night, Mr Lagerfeld?

*The art figure Karl Lagerfeld is ever present. But just who is hiding behind it? Gala Magazine spoke with the person behind the glasses.

Die Kunstfigur Karl Lagerfeld ist allgegenwärtig. Doch wer versteckt sich dahinter? “Gala” sprach mit dem Menschen hinter der Sonnenbrille

*In the Gallery Gmurzynska in St. Moritz two million Euros tumble to the ground. The former TV-doctor Dr. Antje-Katrin Kühnemann was on her way back from the buffet to her chair and unluckily bumped he derrière against a picture by Yves Klein. Now a blue square in a white frame are lying on the grey concrete floor. The staff keep their composure.

“No worries.”  – “It’s not a big deal.” – “This could really happen to anyone.” The 68-year-old in the semi-transparent mini dress cannot be consoled for an entire three minutes. Eventually she gets herself a glass of champagne.

In der Galerie Gmurzynska in St. Moritz stürzen zwei Millionen Euro zu Boden. Die ehemalige TV-Ärztin Dr. Antje-Katrin Kühnemann ist beim Rückweg vom Buffet an ihren Platz mit ihrer Kehrseite unglücklich an einem Bild von Yves Klein hängen geblieben. Jetzt liegt ein blaues Quadrat, weiß gerahmt, auf dem grauen Betonboden. Die Angestellten bleiben souverän. “Keine Sorge.” – “Ist doch nicht schlimm.” – “Das kann doch wirklich jedem mal passieren.” Die 68-Jährige im halbtransparenten Minikleid ist drei Minuten lang untröstlich. Dann holt sie sich ein Glas Champagner.

*At a standing table there are talks about a gallerist in love, who could now stop crying when she saw pictures in the newspaper of Vito Schnabel with Demi More. “The girl though, they were a couple…” Everyone is shaking their head in disbelief. They say that she even lost her job because her flow of tears would not stop. The night before, Vito was seen in the hotel bar of “Badrutt’s Palace”, without Demi. Instead he had a blonde with him.
An einem Stehtisch wird von einer verliebten Galeristin berichtet, die nicht aufgehört hat zu weinen, seit sie in einer Zeitung Fotos von Vito Schnabel mit Demi Moore gesehen hat. “Das Mädchen dachte, sie wären ein Paar …” Allgemeines ungläubiges Kopfschütteln. Sogar ihren Job soll sie wegen der Inkontinenz ihrer Tränendrüsen verloren haben, erfährt man. Am Abend zuvor traf man Vito in der Bar des Hotels “Badrutt’s Palace”. Ohne Demi. Dafür mit blonder Begleitung.

*The manager of  “Palace”, where Gunter Sachs (editor’s note: (14 Nov 1932 – 7 May 2011) was a German photographer, author, industrialist, and latterly head of an institute that researched claims of astrology.) rented an entire tower is also amongst the guests. Just like his representative Niarchos-Clans, Philip and Syros. Actually everyone is there and is waiting. Waiting for Lagerfel. He is about to open his art exhibition here: “Fire Etchings”, portraits which are burnt into glass. For this he is flying in from Paris. In a charter jet. But before departure he made a quick stop at the atelier. This is why he is late. In the end (people) will be waiting for him for four hours. But it doesn’t spoil anyobody’s mood. Although time is running out. It is 16:25 and the jetz will have to take off again before darkness sets in, or else the pilot might encounter problems with the Swiss Alps.

Der Chef vom “Palace”, in dem Gunter Sachs einst einen kompletten Turm bewohnte, ist auch da. Genau wie Vertreter des Niarchos- Clans, Philip und Spyros. Eigentlich sind alle da – und warten. Warten auf Lagerfeld. Er eröffnet hier und heute seine Kunstausstellung: “Fire Etchings”, in Glas gebrannte Porträts . Dafür kommt er aus Paris eingeflogen. In einem Charterjet. Vor dem Abflug ist er noch schnell ins Atelier gefahren. Deshalb verspätet er sich. Am Ende werden es fast vier Stunden sein. Aber das verstimmt hier niemanden. Und das, obwohl die Zeit, es ist jetzt 16.25 Uhr, langsam knapp wird. Schließlich muss der Jet vor Anbruch der Dunkelheit wieder starten. Sonst könnte der Pilot Probleme mit den Schweizer Bergen kriegen.

*Isabelle, the 26-year-old spectacularily pretty daughter of the gallery’s owner is looking a her equally spectacular Rolex watch. A golden men’s sports model, encrusted with clourful diamonds. “Karl is just unpredictable,” she whispers. That’s true. Because this is exactly the moment when Karl exits his black Rolls-Royce.

Isabelle, die spektakulär hübsche Tochter der Galeriebesitzerin, schaut auf ihre fast ebenso spektakuläre Rolex. Ein goldenes Herren-Sportmodell, besetzt mit farbigen Brillanten. “Karl ist eben unpredictable, unvorhersehbar”, flüstert die 26-Jährige. Stimmt. Denn genau da steigt er aus einem schwarzen Rolls-Royce.

Der Künstler betritt die Galerie Gmurzynska in St. Moritz. Auf dem Schreibtisch sind diverse Kataloge von Lagerfeld-Ausstellungen zu erkennen.© Nicolas Kantor / Gala
*The artist enters the Galerie Gmurzynska in St. Mority. On the desk there a various catalogues of exhibitions by Lagerfeld.

The exclusive interview with “Gala” starts with a request: “Don’t you want to have this conversation while standing? When you sit, it gets too comfortable, and then I might fall asleep. I hate being comfy.”

Das exklusive Interview mit “Gala” beginnt er mit einer Bitte: “Wollen wir dieses Gespräch nicht im Stehen führen? Wenn man sitzt, wird es immer so gemütlich, und dann schlafe ich womöglich ein. Ich hasse Gemütlichkeit.”

*Mr Lagerfeld, when Yves Saint Laurent was 17 years old he told his mother: “One day you will see my name written in gold letters over the Champs-Èlysées.” How old were you when you were convinced, that the world will give you pompous nicknames such as “Karl the Great”, “Fashion Zar” or “Emperor Karl” ?

Herr Lagerfeld, Yves Saint Laurent sagte mit 17 Jahren zu seiner Mutter: “Irgendwann wirst du meinen Namen in Goldbuchstaben über den Champs-Élysées sehen.” In welchem Alter waren Sie überzeugt, dass die Welt Ihnen einmal pompöse Beinamen wie “Karl der Große”, “Modezar” oder “Kaiser Karl” geben würde?

*You know, I’m from Hamburg and in Hamburg it would be considered bad manners to have your name hung up in gold letters above the “Neuer Wall” street. At least that is how it was in my youth, but today I suppose it doesn’t matter anymore. I am much worse than Yves Saint Laurent, because already when I was seven years old I constantly imagined, that one day I’d be very famous. It was like a compulsion.

Wissen Sie, ich bin aus Hamburg, und in Hamburg wäre es unfein, den eigenen Namen in Goldbuchstaben über den Neuen Wall zu hängen. Zumindest war das in meiner Jugend so, heute spielt das wahrscheinlich keine Rolle mehr. Ich bin viel schlimmer als Yves Saint Laurent, denn ich habe mir schon mit sieben Jahren andauernd vorstellen müssen, dass ich eines Tages sehr bekannt sein werde. Das war wie ein Zwang.

* Your class mates say that you considered yourself to be a saint.

Ihre Mitschüler sagen, Sie hätten sich für ein Heiligtum gehalten.

*Sainthood is not the right wors. I believed to be a fable figure, like a legend. When I was really small, on the street, a Gypsy woman predicted to my mother, that my name would one day travel all accross the world, all the way to Japan and China. My mom believed it to be a nutcase, however, I never doubted it for one second, that I would become someone very special. Compared to how I was as a child, I am now shy and humble.

Heiligtum ist nicht das richtige Wort. Ich kam mir wie eine Märchenfigur vor, wie eine Legende. Als ich noch ganz klein war, hat eine Zigeunerin meiner Mutter auf der Straße prophezeit, dass mein Name einmal um die ganze Welt gehen würde, bis nach Japan und China. Meine Mutter hielt das für Spinnerei, aber ich habe keine Sekunde gezweifelt, dass aus mir etwas sehr Besonderes wird. Im Vergleich zu mir als Kind bin ich heute schüchtern und bescheiden.

Karl Lagerfeld

* Do you like children?

Mögen Kinder Sie?

*Very much so. I get along with children better than I do with adults and I am more popular with them than with their parents.

Sehr sogar. Ich kann mit Kindern besser als mit Erwachsenen und bin bei ihnen viel beliebter als bei ihren Eltern.

*Have you ever changed a diaper?

Haben Sie schon einmal eine Windel gewechselt?

No. What for?

Nein. Wozu?

*Do you have any godchildren?

Haben Sie Patenkinder?

* All in all I have seven, but I’m really only interested in two of them: The son of Florentine Pabst…

Im Ganzen habe ich sieben, aber davon interessieren mich im Grunde nur zwei: Der Sohn von Florentine Pabst …

*… a journalist from Hamburg who was the fashioneditor-in-chief of “Marie Claire”….

… eine Hamburger Journalistin, die 13 Jahre lang Modechefin bei “Marie Claire” war …

*Brad Kroenig is a model and was regarded to be your muse for five years. There is a nice story about his son Hudson who was born in 2008. When he was a bout three and went to a kindergarten in New York for the first time, he gave out slaps and screamed: “I have nothing to do with you! I’m a super model!” Do you think anything will ever become of your godchild?

Brad Kroenig ist Model und galt fünf Jahre lang als Ihre Muse. Über seinen 2008 geborenen Sohn Hudson gibt es eine schöne Geschichte. Als er mit knapp drei Jahren in New York in den Kindergarten kam, verteilte er Ohrfeigen und schrie: “Ich habe nichts zu schaffen mit euch! Ich bin Supermodel!” Kann aus Ihrem Patensohn etwas werden?

* This wonder child was already on the Chanel catwalk when he was only 3 years old. currently he can be seen in my short film, which is shown world-wide in the shop windows of the Chanel stores. I heard that now he is running around his kindergarten, screaming: “Look at me! I’m a filmstar!” For his parents, daily life must not be easy, but for us all this is funny.

Dieses Wunderkind war schon mit drei Jahren auf dem Chanel-Laufsteg. Zurzeit ist er in einem Kurzfilm von mir zu sehen, der weltweit in den Schaufenstern der Chanel-Läden läuft. Wie ich höre, rennt er jetzt durch seinen Kindergarten und schreit: “Schaut mich an! Ich bin ein Filmstar!” Für die Eltern muss der Alltag mit dem Kleinen nicht gerade einfach sein, aber für uns ist das Ganze sehr witzig.

* In your movie your godchild is wearing a Tshirt with a photo of your current big love: Choupette.

In Ihrem Film trägt Ihr Patensohn ein T-Shirt mit einem Fotoaufdruck, der Ihre derzeitige große Liebe zeigt: Choupette.

*I’m glad to hear, that you already knowyourself who Choupette is.

Es freut mich zu hören, dass selbst Sie schon wissen, wer Choupette ist.

* A cat who travels with a custom-made suitcase, who has its own Twitter account and gets brushed by a chambermaid who is as beautiful as a model.

Eine Katze, die mit maßgefertigtem Koffer reist, einen eigenen Twitter-Account hat und von einer Kammerzofe coiffiert wird, die schön ist wie ein Model.

This image is not part of the interview, but I've though I'd add it for your information. Miow!

This image is not part of the interview, but I’ve though I’d add it for your information. Miow!

*Choupette seems to be world-famous.

Choupette scheint ja weltberühmt zu sein.

*You have always made a strict effort not to become emotionally dependent on other people. And now you fall for a house cat?

Sie haben stets streng darauf geachtet, sich gefühlsmäßig nicht von anderen Menschen abhängig zu machen. Und jetzt verfallen Sie ausgerechnet einer Hauskatze?

*Even I would have never thought that such a drama would happen to me. There is something mysterious about cats; alone the magic role they played in ancient Egypt. Choupette is like a person. She can talk and tell you exactly, what she wants. You’d have to see her to understand how great she is.

Ich hätte auch nie gedacht, dass mir so ein Drama passiert. Es ist etwas Mysteriöses um Katzen, schon durch die magische Rolle, die sie im alten Ägypten gespielt haben. Choupette ist wie eine Person. Sie kann sprechen und Ihnen genau erklären, was sie will. Sie müssen sie gesehen haben, um zu wissen, wie toll die ist.

*Chanel N°5 was introduced in 1921. What do you – a creative mind of Chanel – think about Brad Pitt, a man, being in a Chanel perfume ad for the first time?

Chanel N°5 wurde 1921 auf den Markt gebracht. Wie finden Sie es, als kreativer Kopf von Chanel, dass nach 92 Jahren mit Brad Pitt erstmals ein Mann für ein Chanel-Parfum wirbt?

*The idea was good, but not the execution. In the fotos he looks unkempt and a bit sloppy. I like him, that’s why it does not bother me. However, what I do not like that much, is how pretentiously he speaks in the TV ad for Chanel No5, as if he was reciting Shakespeare. That wasn’t neccessary. But I’m not responsible for perfumes.

Die Idee war gut. Die Ausführung leider nicht. Auf dem Foto sieht er ungepflegt und ein bisschen schlampig aus. Ich finde ihn gut, deshalb stört mich das nicht. Was ich dagegen nicht so toll finde, ist, dass er in den Werbeclips für Chanel N°5 so prätentiös spricht, als würde er Verse von Shakespeare rezitieren. Das war nicht nötig. Aber für die Parfums bin ja nicht ich zuständig.

Karl Lagerfeld

*Designer Karl Lagerfeld does not need a doctorate to understand art or create it himself.

Designer Karl Lagerfeld braucht keinen Doktortitel, um Kunst zu verstehen oder selbst zu schaffen

Tilda Swinton

*Actress Tilda Swinton has been chosen for a new Chanel ad campaign.

Schauspielerin Tilda Swinton wurde für eine neue Werbekampagne von Chanel ausgewählt 

*Power esecially changes the powerful. How did 30 years of totalitarian sole reign at Chanel change you?

Macht verändert vor allem den Mächtigen. Was haben 30 Jahre totalitäre Alleinherrschaft bei Chanel aus Ihnen gemacht?

*My God, if I already have a job like that I am going to do it in such a way that I enjoy doing it. Chanel’s motto is: My opinion is the general opinion. What I like – that’s beautiful. I can make mistakes, but unfortunately I am only interested in my own vision.Many of my colleagues employ mountains of personnel, who draw sketches for them. In the end they choose those designs that they like best. If I worked like that I would die of boredom. I’m a homeworker and make everything myself.

Ja, Gott, wenn ich schon einen solchen Beruf mache, dann mache ich ihn halt so, dass ich ihn gerne mache. Die Devise bei Chanel lautet: Meine Meinung ist die allgemeine Meinung. Schön ist, was mir gefällt. Ich kann mich vertun, aber leider interessiere ich mich nun einmal ausschließlich für meine eigene Vision. Viele meiner Kollegen beschäftigen Berge von Mitarbeitern, die für sie Entwürfe zeichnen. Am Ende suchen sie dann bloß aus, was ihnen gefällt. So zu arbeiten würde mich zu Tode langweilen. Ich bin Heimarbeiter und mache alles selber.

* At Chanel your contractfor your lifetime. Doesn’t this omnipotence until death inevitably deform your character?

Sie haben bei Chanel einen Vertrag auf Lebenszeit. Deformiert diese Allmacht bis zum Tod nicht zwangsläufig Ihren Charakter?

*I’m too smart for that. Ha ha!

Dafür bin ich zu gescheit. Ha ha!

*Lessons of life show that big success reduces the capability of listening. Is one still permitted to contradict you?

Die Lebenserfahrung zeigt, dass große Erfolge die Fähigkeit zum Zuhören vermindern. Wer darf Ihnen noch widersprechen?

*Me. You know, more than 90% of what I do lands in the bin. Luckily, I am an extremely strict critic. I listen to my inner voice like Jeanne D’arc. And then there are three people whose opinion I find very important.

Ich. Wissen Sie, mehr als 90 Prozent von dem, was ich mache, landet im Papierkorb. Ich bin Gott sei Dank ein äußerst strenger Kritiker. Ich höre wie Jeanne d’Arc auf meine inneren Stimmen. Und dann gibt es da noch drei Leute, deren Meinung ich für wichtig halte.

karl-lagerfeld-ddp_5660339-landscape-article_8col_fix_width

*Karl Lagerfeld with the owners of Galeriw Gmurzynska, Krystyna Gmurzynska and Mathisa Rastofer. THe Triptych is one of his works from the “Fire-Etching” series. Price: 350 000 Euros.

Karl Lagerfeld mit den Inhabern der Galerie Gmurzynska, Krystyna Gmurzynska und Mathias Rastorfer. Das Triptychon ist ein Werk aus seiner “Fire Etchings”-Reihe. Kaufpreis: 350 000 Euro.© ddp images

*Who are those three?

Wer sind die drei?

*Well that is my secret. I can’t tell you their names for one simple reason. There are a whole lot of people who believe that they have this much influence on me. And if I didn’t name them now they’d be deeply hurt. As a couturier you must alsonever answer the question who you think to be the most elegant woman. All those women who I would not name would be mortally offended.

Das ist eben mein Geheimnis. Ich kann Ihnen diese Namen aus einem ganz simplen Grunde nicht nennen. Es gibt eine Menge Leute, die von sich meinen, sie hätten diese einflussreiche Rolle bei mir. Und wenn ich sie jetzt nicht nennen würde, wären sie zutiefst gekränkt. Man darf als Couturier auch nie auf die Frage antworten, wen man für die eleganteste Frau hält. Da wären all die Damen tödlich beleidigt, die ich nicht nenne.

*It is no exaggeration to call you the most successful designer in the world. Does success only make truly happy when you see others fail?

Es ist keine Übertreibung, Sie den erfolgreichsten Modedesigner der Welt zu nennen. Macht Erfolg nur dann wirklich glücklich, wenn man andere scheitern sieht?

*How horrible! You have some perverse questions! Thank God, I’m not yet thinking this way. Anyways, only daft minds believe, that success can be a permanent state. I do not have the smalles respect for my so-called career. When people approach me this way, I remember this wonderful saying: “You can’t get credit on the past.” For me it’s only important what I want to do next. What I have already done disappears in a fog of forgetting. Only those who do not have a presence (present state) need to constantly refer to their past.

Wie entsetzlich! Sie haben aber perverse Fragen! Gott sei Dank bin ich noch nicht so weit, so zu denken. Außerdem glauben nur stumpfe Köpfe, dass Erfolg ein Dauerzustand sein kann. Ich habe nicht die geringste Achtung vor meiner sogenannten Karriere. Wenn mir Leute damit kommen, denke ich an das wunderbare Sprichwort: “Es gibt keinen Kredit auf die Vergangenheit.” Für mich ist nur das wichtig, was ich als Nächstes machen will. Was ich gemacht habe, geht bei mir automatisch im Nebel des Vergessens unter. Nur wer keine Gegenwart hat, muss dauernd seine Vergangenheit verklären.

*Which school grade would you give for your humour?

Welche Schulnote geben Sie Ihrem Witz?

*To be humorous is no fun. You’ve got to be amusing.

Witzig zu sein macht keinen Spaß. Sie müssen amüsant sein.

*On average, teenagers laugh six times per day. People over 60 only twice. What is your number?

Teenager lachen im Schnitt sechsmal am Tag, Menschen über 60 nur noch zweimal. Auf welchen Wert kommen Sie?

*I laugh the whole day long. But don’t ask me now about whom.

Ich lache den ganzen Tag. Aber fragen Sie mich jetzt nicht über wen.

*Are there any Karl-Lagerfeld jokes?

Gibt es Karl-Lagerfeld-Witze?

*Jokes? About me? They would not be told to me! But I know terrible jokes. I am a specialist for doubious jokes.

Witze? Über mich? Die werden mir doch nicht erzählt! Aber ich kenne andere schlimme Witze. Ich bin Spezialist für zweifelhafte Witze.

*One of them you tell in the film documentary “Lagerfeld Confidential.” This is how it goes: What do older women have between their breasts? The navel.”

Einen erzählen Sie in der Filmdokumentation “Lagerfeld Confidential”. Er geht so: “Was haben ältere Frauen zwischen den Brüsten? – Den Bauchnabel.”

*Terrible, istn’t it?

Schlimm, nicht?

*On the one hand you say that over the years, indifference has grown on you like ivy. On the other hand you say that you are vendictive and would pull out the chair from underneath those who have fallen from grace – even ten years later.

Einerseits sagen Sie, die Gleichgültigkeit sei mit den Jahren an Ihnen hochgewachsen wie Efeu. Andererseits sagen Sie, Sie seien kindisch rachsüchtig und würden in Ungnade Gefallenen noch nach zehn Jahren den Stuhl unterm Hintern wegziehen. Was stimmt denn nun?

*What you describe is no contradiction to me. Why will I never publish my memoirs? Because there are people who used to play a certain role in my life back then, but now they don’t. I don’t want to make them happy by mentioning them in my memoirs. They get tossed in the bin of unneccessary memories. Disinterest and indifference are the meanest punishments.

Was Sie da beschreiben, ist für mich kein Widerspruch. Warum werde ich niemals meine Memoiren veröffentlichen? Weil es Leute gibt, die früher eine gewisse Rolle in meinem Leben gespielt haben, aber jetzt nicht mehr. Denen möchte ich doch nicht die Freude machen, in meinen Memoiren erwähnt zu werden. Die kommen in den Mülleimer der unnötigen Erinnerungen. Desinteresse und Gleichgültigkeit sind die gemeinste Strafe.

http://www.gala.de/stars/story/interview/karl-lagerfeld-erinnern-sie-ihre-letzte-liebesnacht-herr-lagerfeld_906902.html

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s